Als Grundvoraussetzung für eine saubere systemische Arbeit, sind das gesamtsystemische Verständnis und das gesamtsystemische Sehen- und Denken-können sowie die Wahrung der intellektuellen und spirituellen Integrität unbedingt notwendig!
DIESE WEBSEITE VERWENDET KEINE COOKIES! COPYRIGHT  ©  MARTIN BESECKE  2010 - 2018.
Probleme können nur integral gelöst werden! Mit einem interdisziplinären Wissen unterstütze ich die Entwicklung von politischen sowie systemerneuernden und -weiterentwickelnden Inhalten und Konzepten. Im Besonderen im Hinblick nicht nur der gesamtsystemischen, sondern auch einer integralen, d.h. einer ganzheitlichen Praktikabilität und Tragfähigkeit, die es dem Menschen ermöglichen kann, mehr im Einklang mit dem Ganzen leben zu können. Das bedeutet, dass auch die universellen, d.h. die spirituellen Gesetze und Gesetzmäßigkeiten Anwendung finden. Zusammengefasst, unterstütze ich die Entwicklung einer integralen Politik, die dem Wohl des Ganzen dient.
INTEGRALE BERATUNG
Mit der Methodik des integralen, d.h. des ganzheitlichen Denkens und Sehens, in der neben dem logischen, differenzierten, mehrdimensionalen und konstruktiven Denken sowie dem gesamtsystemischen Verständnis, Denken und Sehen, auch die spirituellen Funktionszusammenhänge und Wirkungsmechanismen Anwendung finden, durchdringe ich komplexe politische sowie systemische Themen und Fragen und unterstütze damit die Entwicklung konstruktiver und integraler Lösungen.
Als Politiksystem vermittle und erkläre ich die wert-gestufte Reflexions-Systemtheorie der Viergliederung, das Demokratie- und Gesellschaftssystem der Wertstufendemokratie. Ich unterstütze in beratender Funktion die Entwicklung und den Aufbau von politischen Organisationen und systemischen Institutionen und Strukturen, u.a. unter dem Gesichtspunkt der Logik der Handlungen und Sozialisationen von Menschen in sozialen Systemen und Strukturen.
PROJEKTLEITUNG & ORGANISATIONSMANAGEMENT
Bei der Bildung und Entwicklung von politischen Organisationen für die Umsetzung systemischer Inhalte und Konzepte, muss neben einer professionellen Organisation, auch auf die Grenzen der Realität Mensch geachtet werden. Nicht jeder der sich anbietet oder geriert, ist auch wirklich für bestimmte Funktionen geeignet. Neben der fachlichen Kompetenz und Erfahrung, sind auch die geistigen und intellektuellen Fähigkeiten, die charakterlichen Eigenschaften, die Persönlichkeitsstruktur sowie der innere Entwicklungslevel mit ausschlaggebend für den Erfolg eines politischen Vorhabens. Das bedeutet in der Praxis für einen Erfolg, die unbedingte Einhaltung des universellen Gesetzes, die Aufgaben und Funktionen grundsätzlich nur an die dafür Geeignetsten zu vergeben! Sachverstand, und vor allem Integrität und Wahrhaftigkeit bekommen hierbei eine ganz besondere Bedeutung, ohne die gerade die politischen Projekte, die mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit versprechen wollen, scheitern können.
Projektentwicklung inhaltlich organisatorisch personell ______________________________ Organisationsaufbau & -weiterentwicklung ______________________________ Entwicklung & Aufbau von Strukturen ______________________________ Konfliktmanagement & integrale Ursachenergründung
Gerade im Systemischen, braucht es für die Gewährleistung einer größtmöglichen Kommunikation und der bestmöglichen Entscheidungsbedingungen, die dafür notwendigen institutionellen, strukturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Ich unterstütze die Planung und Entwicklung, den Aufbau sowie die Etablierung und Implementierung von systemischen Institutionen und Strukturen sowie deren flankierenden Gesetze, u.a. unter den Gesichtspunkten ihrer normativen und sozialisierenden Auswirkungen. Dafür arbeite ich u.a. mit der Reflexions- und Handlungstheorie des Sozialen, die auf der interpersonalen Kommunikation, Reflexion und Rekonstruktion basiert und die auch die Institutionen selbst als Produkte der zwischenmenschlichen Reflexion erfasst sowie die universelle Sozialität des Menschen erfassen und mit ihr arbeiten kann. Damit verfolge ich das Ziel, eine größtmögliche Kommunikation und eine möglichst positive Sozialisationen zu bewirken sowie eine grundsätzliche Etablierung von notwendig werdenden inhaltlichen und systemischen Weiterentwicklungen zu ermöglichen. Darüber hinaus, soll eine Fehlentwicklung hin zu Macht- und Herrschaftsstrukturen und -systemen von vornherein unterbunden werden.
SYSTEMGESTALTUNG             Systemische Institutionen und Strukturen
SYSTEMRELEVANTES     SYSTEMENTWICKLUNGEN     TRANSNATIONALE VERTRÄGE     DIE FREIE RAUMENERGIE     DER TRANSHUMANISMUS SUPPLEMENT THE VALUE-LEVELS-DEMOCRACY     ENGLISH VERSION ЗНАЧЕНИЕ-УРОВНЯ-ДЕМОКРАТИИ     ВЕРСИЯ РОССИИ
 STARTSEITE mb mb
-  Die Dinge zu Ende denken!  -
Wahrheit ist unumstößlich; sie existiert ewig und immer. Und um sie zu erlangen, ist nicht so sehr eine Aktivität, sondern vielmehr eine Begabung und Fähigkeit der Seele ausschlaggebend. Irrtümer hingegen treten in unendlich vielen Formen auf. Sie haben keine Realität, sondern sind schlicht und einfach nur eine Schöpfung des Geistes. (Genauso wie Hoffnungen und Erwartungen.) Diese uralte Weisheit offenbart, dass ein Forschen und Experimentieren oder das philosophische und intellektuelle Denken allein, nicht die ganze Wahrheit erringen kann. Um in die Richtung der tatsächlichen Wahrheit zu gelangen, braucht es zusätzlich das innere Verständnis über die Dinge und Zusammenhänge, d.h. ein mitgebrachtes inneres Wissen über die spirituellen Funktionsweisen, Funktionszusammenhänge und Wirkungsmechanismen.
INTEGRALE ENTWICKLUNG
•  Analyse von sozialen, Politik-, Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen, ihren systemischen Strukturen     und ihrer flankierenden Gesetzesrahmen, u.a. in ihren komplexen Funktionsweisen und normativen     Wirkungsmechanismen. •  Analyse von systemerneuernden Inhalten und Konzepten nach ihrer Konstruktivität und     gesamtsystemischen Praktikabilität und Tragfähigkeit, u.a. unter den Gesichtspunkten der Bildung und     Entwicklung von Strukturen sowie soziologischer, anthropologischer und kultureller Zusammenhänge. •  Analyse von politischen, wirtschaftlichen und Gesetzesvorhaben, u.a. in ihren systemischen,     strukturellen und sozialisierenden Auswirkungen. •  Analyse von Bildungen, des Aufbaus sowie von Entwicklungen und Eigendynamiken systemischer     und institutioneller Strukturen.
Integrale Analyse
u u u u u u u u u u u u u u u u u
INTERNATIONALES NETZWERK VIERGLIEDERUNG DER DEMOKRATIE
u u u u u u